Am Sonntag war es nun endlich soweit – die neu gegründete Damen VII – Mannschaft der SVG trat zu ihrem ersten „Auswärtsspiel“ gegen die 6. Damenmannschaft im Sportpark am Kaltenmoor an. Die noch junge Mannschaft war erst vor wenigen Monaten aus der U13/14 hervorgegangen und musste sich zum ersten Mal auf dem großen Spielfeld der Damen beweisen. So starteten die Spielerinnen mit viel Nervosität in den ersten Satz, den sie dann auch mit 25:11 abgeben mussten.

Schlachtruf „Wir sind ein Team“ – mit Trainer Hape Mohwinkel

Schnell bekamen sie aber die Aufregung in den Griff und erkämpften sich mit viel Engagement und Kampfgeist den zweiten Durchgang mit 25:27. Auch den dritten Satz konnte die Damen VII mit sicheren Aufschlägen, gutem Block, tollem Zuspiel und starken Angriffen für sich entscheiden. Hochmotiviert ging es in den nächsten, vierten Durchgang. Dank einer tollen Mannschaftsleistung spielten die noch jungen Spielerinnen im Altern von 11 bis 15 Jahren auf Augenhöhe mit und mussten sich erst zum Ende des Satzes geschlagen geben.

Annahmeriegel

Sehr ausgeglichen gestaltete sich auch der fünfte Satz. Bis zum 10:10 lag keine Mannschaft mehr als zwei Punkte in Führung. Die Newcomer mobilisierten noch einmal alle Kräfte, hatten dann aber den routinierteren Damen VI nichts mehr entgegen zu setzen. Trotz der Niederlage erkämpfte sich der Bezirksklassen-Neuling so den ersten Punkt auf dem Tabellenkonto und konnte jede Menge Selbstvertrauen durch zwei gewonnene Sätze und einem grandiosen Auftaktspiel sammeln.

Corinna Müller