Das verlorene Spiel in Uelzen ist abgehakt. Unserem Einspruch wurde nicht stattgegeben. Das ist nachvollziehbar, aber dennoch schmerzlich.

Dafür präsentierten wir uns am Sonntag in heimischer Halle als Gast unserer Vereinsnachbarmannschaft SVG 4 in guter Form! Toll war, dass fast alle Spielerinnen dabei waren. So konnte der Trainer die derzeit vielleicht beste Auswahl auf das Feld stellen.
Aber die Sechs machten zunächst das, wofür unser Team leider berüchtigt ist: Wir haben einen Fehlstart hingelegt. Unnötige Nervosität, verkrampftes Spiel, fehlender lockerer Spielspaß. So ging der erste Satz mit 19:25 an SVG 4.

Nach aufmunternden Worten des Trainers und dem Vertrauensstart der gleichen Sechs lief es im zweiten Satz gleich deutlich besser. Beständig wurde die sofortige Führung den ganzen Satz über gehalten und ausgebaut und der Satz ging mit 25:21 an uns.

Satz 3 brachte doch etwas Verwirrung mit sich, erfolgten doch die ersten Auswechselungen. Doch auch hier wurde die frühe Führung sicher gehalten.
Ebenso in Satz 4. Wir machten den Sieg mit 25:19 perfekt. So konnten wenn auch nicht alle Spielerinnen, so doch die meisten eingesetzt werden.
Ein toller Erfolg, der Lust auf MEHR macht!!!

Am Sonntag, den 05.11.17 wollen wir in unserem ersten Heimspieltag die nächsten zwei Siege einfahren und uns die Tabelle von oben ansehen!

Den Super-Auftritt hatten: Anika, Ayita, Gonna, Hannah, Insa, Jule, Leonie, Maren, Merle und Steffi