Der SVG Tross ist mal wieder unterwegs. Und zwar zum letzten Hauptrundenspiel am kommenden Sonntag, um 14:30 Uhr beim TV Rottenburg. Dabei geht es für die SVG Lüneburg im letzten Hauptrundenspiel darum, sich auf das spektakuläre Viertelfinale gegen die SWD Powervolleys Düren vorzubereiten. Denn diese Paarung im Viertelfinale steht bereits fest. Zunächst spielt die SVG Lüneburg auswärts am 18./19.3 auswärts in Düren, ehe am 22.03.2017 das Rückspiel in der CU Arena in Hamburg stattfindet.

Rottenburg muss in die Pre-Playoffs

Eine Runde vor dem Viertelfinale werden die Pre-Playoffs ausgetragen. Dort muss der TV Rottenburg vermutlich gegen die Netzhoppers Königswusterhausen antreten. „Unsere Jungs sollen sich einspielen. Und noch einmal einige Dinge testen. Das Ergebnis ist zweitrangig“, sagt SVG Geschäftsführer Andreas Bahlburg. Doch die Spieler der LüneHünen werden sich vermutlich wie bei jedem anderen Spiel reinhängen. „Für die Jungs geht es um einen Startplatz im Team für das Viertelfinale. Deshalb gehe ich von einem guten Spiel aus“, so Bahlburg.

Run auf Tickets für das Viertelfinale in Hamburg

Der Vorverkauf für das Viertelfinale in der 2.200 Zuschauer fassenden CU Arena läuft seit rund sechs Tagen und die SVG Lüneburg ist mit der Nachfrage bisher sehr zufrieden. „Fans und Sponsoren haben richtig Lust auf dieses Highlight und unseren gemeinsamen Ausflug nach Hamburg. Mit LED Bande, mobilem Boden und unserem Rahmenprogramm werden wir richtig Alarm in Hamburg machen. Schön, dass so viele dabei sein wollen“, freut sich Bahlburg. Tickets können weiterhin im SVG Ticketshop erworben werden: http://www.ticketmaster.de/artist/svg-luneburg-tickets/949413