Am 12. Oktober geht es los – am 16. dann gleich auswärts 

Die Volleyballsaison 2019/2020 beginnt für die LüneHünen am 12. Oktober (19 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den TV Bühl und auch gleich mit einer englischen Woche. Denn der jetzt von der Volleyball-Bundesliga (VBL) online geschaltete Spielplan weist schon vier Tage später, am Mittwoch, 16. Oktober (19.30 Uhr), die erste Auswärtsaufgabe beim TV Rottenburg aus.
Am Wochenende 19./20. Oktober macht dafür dann die Liga eine kurze Pause, weil in Hannover der Supercup auf dem Programm steht, das ewig junge Giganten-Duell zwischen Meister Berlin Volleys und Pokalsieger VfB Friedrichshafen. Das Team vom Bodensee kann dann gleich im Norden bleiben, denn am Mittwoch, 23. Oktober (19 Uhr), steht das Bundesligaspiel in der Gellersenhalle an.
Für die SVG geht es drei Tage später (26. Oktober) bei den WWK Volleys Herrsching weiter. Und am Wochenende darauf steht der Pokal an, da ist jetzt auch der genaue Termin festgezurrt: am Sonnabend, 1. November um 19 Uhr, treten die powervolleys Düren zum Achtelfinale beim Team von Chefcoach Stefan Hübner an.


Hier die Übersicht der Paarungen für die sechste Spielzeit der SVG in der Erstklassigkeit (Heimspiele, 19 Uhr, gefettet):


12.10. TV Bühl (H)
16.10. TV Rottenburg (A)
23.10. VfB Friedrichshafen (H)
26.10. Volleys Herrsching (A)
9.11. United Volleys Frankfurt (H)
13.11. Berlin Volleys (A)
16.11. Netzhoppers KW-Bestensee (H)
23.11. powervolleys Düren (A)
30.11. TSV Giesen Grizzlys (H)
14.12. Volleys Eltmann (H)

21.12. Alpenvolleys Haching (A)
15.1. TV Bühl (A)
18.1. TV Rottenburg (H)
25.1. VfB Friedrichshafen (A)
1.2. Volleys Herrsching (H)
5.2. United Volleys Frankfurt (A)
8.2. Berlin Volleys (H)
22.2. Netzhoppers KW-Bestensee (A)
29.2. powervolleys Düren (H)
7.3. TSV Giesen Grizzlys (A)
14.3. Volleys Eltmann (A)
21.3. Alpenvolleys Haching (H)