Wir erklären die Vorbereitung der SVG Lüneburg für die Saison 2017/2018. Insgesamt stehen 9 Wochen intensiver Vorbereitung auf dem Plan.

Summiert sind es 74! Übungseinheiten bis zum ersten Bundesligaspiel am 15.10.2017 bei den TSG Solingen Volleys. Ein intensiver Plan, den Trainer Stefan Hübner und sein Coaching-Team erstellt haben. Bis zu zweimal täglich schuften die Jungs der SVG dabei in der Gellersenhalle oder im Fitness-Studio Sports & Friends (Kurpark). Dabei gilt es, die Grundlagen im technischen und im kraftmäßigen Bereich zu legen. Mit dem Ziel aus 14 Spielern eine fein justierte und homogene Mannschaft entstehen zu lassen. „Wir benötigen die Zeit, arbeiten an vielen Dingen und Details. Zum Teil sehr individuell, aber auch im kollektiv. Die erste Woche war sehr gut und hat sehr viel Spaß gemacht“, sagt SVG Trainer Stefan Hübner. In der ersten Woche wurde dabei noch ganz auf das Springen verzichtet.

 

Und wie wird aus 14 Einzelsportlern ein Team?

Die SVG Lüneburg legt seit jeher Wert darauf, ein funktionierendes Team zu haben. Nicht nur sportlich, sondern auch zwischenmenschlich. „Wir haben uns viele Videos der neuen Spieler angeschaut, uns aber auch Meinungen von anderen Persönlichkeiten eingeholt. Wir wollen Spieler haben, die zu uns passen“, erklärt Stefan Hübner. So stand dann auch gleich nach einer Woche eine erste Team-Buildingmaßnahme auf dem Programm. Gemeinsam wurde auf dem Hof von SVG Physiotherapeut Thomas Kuke in Seedorf übernachtet. Es galt dabei für die SVG Spieler 10 Aufgaben zu absolvieren. Angefangen von körperlichen Übungen, bis zu Übungen, die das Vertrauen fördern. Anschließend wurde noch gemeinsam ein Wildschwein gegrillt. „Das war ein buntes und schönes Wochenende. Es ist wichtig, dass die Jungs sich kennenlernen und auch wissen, mit wem Sie es außerhalb des Feldes zu tun haben. Schließlich kommen unsere Spieler von drei Kontinenten“, sagt SVG Geschäftsführer Andreas Bahlburg. Und so werden auch in der kommenden Zeit weitere Veranstaltungen stattfinden. Beispielsweise ein Grillen mit dem Lüneburger Fanclub „Lüneblock“, die Teilnahme an den Lüneburg Sülfmeistertagen´oder ein Essen beim Stammgriechen „Alexander der Große“ in Kirchgellersen.

Gegen wen wird es Vorbereitungsspiele geben?

Die SVG Lüneburg wird auch in diesem Jahr einige Vorbereitungsspiele absolvieren. Highlights sind dabei sicherlich das Aufeinandertreffen mit dem polnischen Plus Liga Team Cuprun Lubin und das öffentliche interne Trainingsspiel Blue vs. Red.

Sa.2./So.3.9.: Baltic Cup (Turnier von Zweitligist SV Warnemünde)

Sa.15./So.16.9.: vs. Abiant Lycurgus Groningen (NED)

So.24./Mo.25.9.: vs. Cuprun Lubin (Stettin, POL)

Mo. 2./Di.3.10.: vs. Berlin Recycling Volleys (Berlin)

Sa. 7.10.: Blue vs. Red (Öffentliches internes Trainingsspiel / Gellersenhalle)

So. 15.10.: 1. Spieltag @TSG Solingen Volleys

 

Das Trainerteam: Noch mehr Kontakt zur 2. Mannschaft

Auch in diesem Jahr kann Coach Stefan Hübner auf ein erfahrenes Trainerteam zurückgreifen. Neben Bernd Schlesinger (Sportlicher Leiter) und Malte Stolley (Co / Scout) wird auch Eugenio Dolfo (Co) weiterhin Teil des Trainerteams sein. Dolfo trainiert zudem die zweite Herren als Chefcoach. Diese soll nach der Vizemeisterschaft in der vergangenen Saison nun möglichst den Titel in der 3. Liga holen. Dabei kann Dolfo auf die Unterstützung der Ex-Bundesligaspieler Stefan Köhler, René Bahlburg und Patrick Kruse zählen. Ergänzt um den ehemaligen Zweitligaspieler Sven Tennert und die jungen Talente wie Thole bzw. Schwarmann eine wirklich schlagkräftige Mannschaft. Die beiden Youngster Thole und Schwarmann sollen auch bereits häufig bei der Bundesligamannschaft mittrainieren und zählen dort bereits zum erweiterten Kader.