Die 5. Herren gewinnen zuhause gegen Auetal und Stelle III

12 Spieler waren zum zweiten Heimspiel der laufenden Saison am Start. Eine luxuriöse Ausgangssituation für den Trainer! Gegen die erfahrene Mannschaft vom TSV Auetal kamen vorwiegend die älteren Spieler zum Einsatz. Aber das Team kam nur sehr schwer ins Spiel, die Spieler agierten ziemlich unbeweglich und waren einfach nicht im „Wettkampfmodus“. Bis zum 10:10 verlief…

Details

3. Damen siegen souverän gegen Radbruch

Mit einem klaren 3:0 Sieg gegen den TSV Radbruch starten die 3. Damen der SVG Lüneburg in die neue Saison. Am Samstag konnte Trainer Frank Meyer bei nur einer nicht anwesenden Spielerin auf sein komplettes Team zurückgreifen, während der TSV Radbruch aufgrund von vielen fehlenden Stammspielerinnen mit einem stark dezimierten und vielen jungen Spielerinnen an…

Details

Herren 5 starten vielversprechend in die neue Saison

„Treffen der Generationen“ … „jung gegen alt“  … „männliche Jugend gegen die erfahrenen 5. Damen“ … egal wie man das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Lüneburger Mannschaften in der Bezirksklasse der Damen auch betiteln will, es war auf jeden Fall ein aufregender 1. Spieltag für die Jungs der 5. Herrenmannschaft.Wie es sich für ein Derby gehört,…

Details

3. Damen qualifizieren sich für die Endrunde im Bezirksligapokal!

Eigentlich sollte der Pokal nur zur Vorbereitung auf die kommende Saison dienen, dass jetzt der Turniersieg mit der dazugehörigen Qualifikation für die Endrunde herausgesprungen ist, hätte vorher niemand erwartet. Gespielt wurde in der Vorrunde in Gifhorn über zwei Sätze ab dem Halbfinale über zwei Gewinnsätze. Die erste Partie spielte man gegen die Damen des TSV…

Details

Projekt „Stischhflamme“ beginnt mit einem Trainingscamp in Kirchgellersen

Traditionell beginnt die jüngste Herrenmannschaft der SVG ihre Saison in der Bezirksklasse der Damen mit einem 2-tägigen Trainingslager in Kirchgellersen: fünf Trainingseinheiten in 2 Tagen, Frühsport, gemeinsames Essen, Kochen, Nachtlager in der Sporthalle, durchgeschwitzte Trikots, 40 leere Wasserflaschen und vergessene Knieschoner …  fast wie die Profis … Zwischen 12 und 15 „Projektteilnehmer“ haben sich für…

Details