Endlich hat es eine Jugendmannschaft der SVG bei einer Landesmeisterschaft wieder einmal in die Medaillenränge geschafft.

Mit einem tollen dritten Platz kehrt das U16m-Team nach einem ereignisreichen Volleyballwochenende hochzufrieden und ziemlich erschöpft aus Zeven zurück. Mit 9 Spielern – darunter mit Carlos Tobies und Theo Mohwinkel noch zwei U14-Spieler – reiste die Mannschaft als Bezirksmeister des Bezirks Lüneburg an und erreichte in den sieben Spielen in zwei Tagen noch einmal eine ordentliche Leistungssteigerung in allen Spielbereichen.

In der Vorrunde ging’s gegen GfL Hannover und VC Wolfenbüttel. Die Lüneburger spielten nicht überragend, kamen aber ganz gut ins Turnier und alle Spieler konnte in diesen beiden Spielen eingesetzt werden: Mit 25:23 und 25:20 konnte die sehr kompakte Mannschaft aus Hannover geschlagen werden, der Wolfenbütteler VC musste sich unseren Jungs mit 19:25 und 23:25 geschlagen geben.

In der Zwischenrunde erwartete uns nun der amtierende Landesmeister von der VSG Hannover. Diese Mannschaft war uns vor allem körperlich, aber auch technisch und taktisch klar überlegen und so ging das Spiel mit 14:25 und 20:25 deutlich verloren. Der erste Turniertag fand in der altbekannten Jugendherberge in Zeven bei gutem Essen und einem „kollegialen Austausch“ mit anderen Volleyballteams einen rundum gelungenen Abschluss. Am zweiten Tag zeigten die Lüneburg nach einer (vermutlich) kurzen Nacht gegen TKW Nienburg und gegen das junge Team vom Oldenburger TB eine stark verbesserte Leistung und verwiesen auch diese Teams in der Zwischenrunde mit 25:21 und 25:19 bzw. 25:17 und 25:15 deutlich auf die hinteren Ränge. Eine echt starke Leistung, das Halbfinale war erreicht!

Gegen den FC Schüttorf mit seinen (nicht nur körperlich) überragenden Einzelspielern ging es nun um den Einzug ins Finale: Im ersten Satz konnten wir uns mit 22:25 noch ganz gut gegen das druckvolle Service und die hart platzierten Angriffsschläge  zur Wehr setzen, im zweiten Satz ließen dann Kraft und Siegeswillen doch deutlich nach (14:25). Im abschließenden kleinen Finale gegen die Jungs aus Braunschweig merkte man den Lüneburgern dann die Enttäuschung, die schwindende Konzentration und die nachlassenden Kräfte vor allem im ersten Satz an – 25:14 für Braunschweig! Doch im 2. Satz kämpften sich die Jungs Punkt für Punkt wieder heran, der Satz ging verdient mit 25:22 an die Lüneburger. Im Tiebreak lag man schon mit 3:7 hinten, aber nun wackelte Braunschweig und mit einer hochkonzentrierten Leistung und toller Unterstützung von der Seitenlinie durch das befreundete Zevener Team gelang die Überraschung. Die SVG gewinnt den Entscheidungssatz mit 15.12 und sichert sich den 3. Platz! Ein rundum gelungenes Wochenende mit einem tollen Endergebnis …

Zum Team gehören v.l.n.r.: Tom Wedekind, Theo Mohwinkel, Carlos Tobies, Kevin Gert, Philipp Meier, Timo Kaufhold, Henrik Schienbein, Hanspeter Mohwinkel (Trainer), Anton Mohwinkel und Marcel Milberger