Die U16 m präsentierte sich gleich im ersten Gruppenspiel gegen den GFL Hannover stark und konnte den ersten Satz deutlich mit 25:14 gewinnen. Dann aber schwächelte das Team der SVG Lüneburg und verlor den 2. Satz 19:25. Nach deutlicher Ansprache der Trainer Hanspeter Mohwinkel und Jens Nordheim spielten die Jungs konzentrierter und entschieden den Tiebreak mit 15:11 für sich. Das zweite Gruppenspiel gegen den Angstgegner Oldenburger TB  gewannen sie anschließend mit einer starken Mannschaftsleistung glatt mit 2:0. Als Gruppensieger war die Mannschaft somit direkt für die Zwischenrunde am Folgetag qualifiziert.

Dort stand man im ersten Spiel wieder den Spielern des GFL Hannover gegenüber, die sich über ein Überkreuzspiel qualifiziert hatten. Das Spiel begann ausgeglichen, doch am Ende konnten sich die Hannoveraner knapp mit 24:26 im ersten Satz durchsetzen. Im zweiten Satz fanden unsere Jungs nach einigen gut platzierten Bällen im Angriff sowie guter Blockarbeit wieder Selbstvertrauen und konnten so das Spiel noch drehen und verdient gewinnen (25:18, 15:12). Im zweiten Spiel der Zwischenrunde gegen den USC Braunschweig gewann das Team souverän durch gute Aktionen im Angriff und viel Einsatz in der Abwehr (25:14; 25:15). Damit hieß es HALBFINALE!!!

Gegen die körperlich starken Jungs von den TeBu Volleys aus dem Tecklenburger Land konnte die SVG bis zum 13:13 im ersten Satz gut mithalten, dann aber zeigte unsere Mannschaft Schwächen in der Annahme, die TeBu konsequent ausnutzte (14:25; 12:25).

Damit war der Traum vom Finale geplatzt. Nach ein paar betrübten Minuten besannen sich die Jungs aber wieder und fieberten dem Spiel um Platz 3 entgegen. Es ging mal wieder gegen … Hannover!!! Auch im 3. Spiel gegen die Jungs aus der Landeshauptstadt hat es sich das Team nicht leicht gemacht, siegte schlussendlich nach einem spannenden Fight aber wieder knapp mit 23:25; 25:18 und 15:13. Damit war die Bronze-Medaille unsere!!!

Einige Bilder vom Team gibt es hier