Oberliga-Damen: 6 Punkte beim Heimspieltag

Nachdem wir beim letzten Heimspieltag auf den Geschmack gekommen sind, haben wir uns gestern einen Nachschlag gegönnt und zwei Siege einfahren können. In fast voller Besetzung zeigten wir in beiden Spielen eine gute Teamleistung.

Zunächst ging es gegen den Tabellendritten aus Oythe, die uns im Hinspiel klar mit 0:3 besiegen konnten. Doch in eigener Halle sah das ganz anders aus. Die Annahme um Libera Greta Mohwinkel stand und so konnte Zuspielerin Jette Wahl ihre Angreiferinnen immer wieder erfolgreich einsetzen. Im zweiten Satz lief es zunächst ebenfalls rund, doch schlichen sich gegen Ende auch durch die starken Gegnerinnen zu viele Fehler ein und wir konnten die 18:17 Führung nicht nutzen und gaben den Satz zu 19 ab. Auch der Start in den dritten Satz begann mit einem 0:4 denkbar schlecht. Doch wie schon oft gezeigt, lassen wir uns von Rückschlägen nicht aufhalten und arbeiteten uns auf immer weiter heran, bis der Gegner bei 12:12 seine erste Auszeit nahm. Doch davon ließen wir uns nicht mehr aufhalten und brachten die letzten beiden Sätze nach Hause. Mit 3:1 sicherten wir uns wichtige 3 Punkte im Kampf aus dem Tabellenkeller.

Jubeln über den Sieg gegen VfL Oythe II: die 1. Damen der SVG Lüneburg in der Oberliga

Bremen 1860 hatte das erste Spiel als Schiedsgericht natürlich genaustens verfolgt und versuchte uns von Beginn an mit starken Aufschlägen unter Druck zu setzen. So lagen wir recht bald mit 6:11 zurück und auch der Beginn der Crunch-Time schien für uns zu früh zu kommen (14:19). Doch auch hier zeigten wir dank wunderbarer Unterstützung von der Tribüne was in uns steckt. So wehrten wir von 20:24 aus mehrere Satzbälle ab, ehe wir selbst den Sack bei 27:25 zu machten. Mit einer Reihe von guten Aufschlagen durch Paula Schröder konnten wir dann den zweiten Satz schnell in unsere Richtung lenken (25:16). Aber auch die Bremerinnen wollten Punkte mitnehmen und sich nicht so leicht geschlagen geben. Im dritten Satz schafften sie es unsere an diesem Tag so stabile Annahme mächtig ins Wackeln zu bringen und erarbeiteten sich so verdient den Satzgewinn (17:25). Die Verlockung von weiteren 3 Punkten war für uns Motivation genug im 4. Satz nochmal alles zu geben. Konzentriert und druckvoll brachten wir den Satz über die Bühne (25:18) und feierten am Ende eines erfolgreichen Tages den 4. Tabellenplatz.

Siegerfoto nach dem Spiel gegen die Damen von Bremen 1860

Weiter geht es dann wieder in eigener Halle am Samstag, den 11. Februar, um 15 Uhr in der Sporthalle Kaltenmoor. Dann sind die SG Karlshöfen/Gnarrenburg und der TV Eiche Horn Bremen zu Gast und wir freuen uns natürlich über lautstarke Unterstützung!

Heimsieg, Oberliga, SVG Lüneburg Damen I