Männliche U18 – Ohne Satzverlust Kreismeister

Mit der U20 hatten sie es bereits Anfang des Monats geschafft, nun gelang der Erfolg auch in der Altersklasse U18. Die männliche Jugend der SVG konnte bei den Kreismeisterschaften der Region in Lachendorf (bei Celle) die Konkurrenz in Schach halten und den Titel in die Salzstadt holen.
Am Ende hieß es deutlich 4:0 für unseren Nachwuchs.
Mit relativ sicherer Aufstellung, aber ohne etatmäßige Mittelblocker ging es in das erste Spiel gegen die noch unerfahrene Mannschaft aus Westercelle. Dort zog die SVG relativ schnell ihr sicheres Spiel über die Außenangreifer Adrian Hoffmann und Jendrik Loreit auf. Jedoch schlichen sich bald zahlreiche Aufschlagfehler ein. Doch schließlich konnte der erst 13jährige Anton Mohwinkel mit einer Aufschlagserie dem Gegner den Zahn ziehen. Auch sein Mitspieler aus der U16 Marcel Milberger konnte im Satzverlauf den „Großen“ zeigen, was eine stabile Annahme ist. Trotz zahlreicher Umstellungen (Anton auf außen, Adrian ins Zuspiel), geriet der zweite Satzgewinn anschließend nie in Gefahr (25:8, 25:10).
 
Im zweiten Spiel gegen den ersatzgeschwächten Nachwuchs des Ligakonkurenten TSV Stelle lief es ähnlich. Auch hier konnten zunächst unsere U16 Schützlinge zeigen was sie können. Der zweite Satz wurde dann genutzt um sich für die im Januar stattfindende Bezirksmeisterschaft einzuspielen. Mit nun taktisch platzierten Aufschlägen konnte nahezu jeglicher gegnerischer Spielaufbau unterbunden werden (25:12, 25:6).
 
Es wurden Kreismeister der U18: Adrian Hoffmann, Jendrik Loreit, Marcel Milberger, Anton Mohwinkel, Jan Reese, Lasse Salzmann, Frederik Schienbein und Jan Voß