Nach der weiblichen U14-Mannschaft in der vergangenen Saison hat erneut ein SVG-Nachwuchsteam das Ticket zu einer Deutschen Meisterschaft gelöst: Die männliche U14 (Foto links) wurde beim zweitägigen Turnier der nordwestdeutschen Titelkämpfe in Laggenbeck/Ibbenbühren Vizemeister und qualifizierte sich damit für die DM am 25./26. April in Berlin.

Die männliche U14 der SVG Lüneburg freut sich über die Vizemeisterschaft.

Insgesamt siebenmal musste die Mannschaft der Trainer Justin und Ilona Landon sowie Oliver Adebahr antreten, gewann fünf davon – darunter in der Zwischenrunde gegen den alten Rivalen TV Baden mit 2:1 (25:23, 19:25, 15:7) nach einem 14:21-Rückstand im ersten Satz. Ein glattes 2:0 (25:13, 25:9) gegen den Oldenburger TB im Halbfinale bedeutete neben dem Einzug ins Endspiel schon die umjubelte DM-Qualifikation, daran konnte auch das 0:2 (17:25, 14:25) gegen den neuen nordwestdeutschen Meister USC Braunschweig nichts mehr ändern. Passend zum Erfolg des Teams war die Wahl von Noah Landon zum MVP des gesamten Turniers

Der beste Spieler des Turniers: Noah Landon (links)