SVG zu Gast beim Tabellennachbarn

Am kommenden Sonntag spielt die SVG Lüneburg um 18:00 Uhr bei den SWD Powervolleys Düren. Dabei haben die Lüneburger als Tabellenvierter (9 Punkte) einen Punkt Vorsprung auf die Dürener (8 Punkte), jedoch ein Spiel mehr absolviert. Ein schwieriges Spiel, bei dem es darum geht den Tabellennachbarn auf Distanz zu halten. Was die Lüneburger in Düren…

Details

SVG bewahrt kühlen Kopf in der Gellersenhölle

In der ausverkauften Gellersenhölle mit 800 Zuschauern überzeugte die SVG Lüneburg mit 3:1 (25:17, 25:20, 19:25, 25:15) angetrieben von Cody Kessel und Matthias Pompe gegen den TV Rottenburg. Trotz eines zwischenzeitlichen Satzverlustes behielt das Team um Trainer Stefan Hübner einen kühlen Kopf. „Das war heute ein hartes Stück Arbeit nach 7 Spielen in 21 Tagen“,…

Details

Endlich wieder Heimspielzeit

Berlin – Friedrichshafen – Berlin. So hießen die letzten drei Gegner der SVG Lüneburg in den vergangenen beiden Wochen. Die SVG Lüneburg spielte damit quasi gegen den FC Bayern und die Broussia Dortmund des Deutschen Volleyballs. Zuletzt musste sich die SVG verdient mit 0:3 im DVV Pokalviertelfinale bei den Berliny Recycling Volleys geschlagen geben. Doch…

Details

Schade, dass in Berlin noch kein Schnee liegt

Die SVG Lüneburg spielt am kommenden Donnerstag um 19:30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle bei den Berlin Recycling Volleys. Dann spielen die LüneHünen gegen den Triplesieger im DVV Pokal-Viertelfinale um den Einzug in das Halbfinale Dabei ist das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Bundesliga erst zwei Wochen her. Damals siegten die Berliner mit 3:0.…

Details

Verabschiedung von René Bahlburg und Falko Steinke

Das kommende Heimspiel der SVG Lüneburg am Samstag gegen den TV Rottenburg wirft seinen Schatten bereits voraus. Zuvor steht am Donnerstag zwar noch das DVV Pokal Viertelfinale auf dem Programm. Doch auch am Samstag ist Spannung und Unterhaltung versprochen. Es werden nämlich zwei ganz große der SVG Lüneburg verabschiedet: René Bahlburg und Falko Steinke, die…

Details

Zwei gute Sätze reichen beim Rekordmeister nicht

Vor 2.000 Zuschauern trat die SVG Lüneburg am Samstagabend beim Rekordmeister VFB Friedrichshafen an. Mit 0:3 (22:25;27:29;18:25) musste sich die SVG Lüneburg beim Team von Ex-Nationaltrainer Vital Heynen geschlagen geben. Insbesondere im zweiten Satz spielte die SVG Lüneburg stark und hatte bei eigenem Satzball die Chance auf den 1:1 Satzausgleich. Als wertvollster Spieler wurde bei…

Details