Das schreit nach Wiederholung: Begeistert waren die 47 Kinder und Jugendlichen von den „Volley Days“ bei der SVG, einem viertägigen Trainingscamp mit sechs dreistündigen Einheiten in der Gellersenhalle und der Turnhalle der Reppenstedter Grundschule nebenan. Wann bekommt man auch schon einmal Gelegenheit, unter höchst professioneller Anleitung die Volleyball-Grundtechniken zu lernen und intensiv zu üben oder mit den Spielern der Bundesligamannschaft in einem Team zu spielen?
Aufgeteilt in vier Gruppen und nach Alter kamen die Kids auch ganz schön ins Schwitzen, wurden sie doch neben Jugendtrainern des Vereins auch gefordert von Chefcoach Stefan Hübner, seinem Assistenten Eugenio Dolfo, vom neuen Trainer der SVG II, Daniel Prade, und von den Spielern Matthias Pompe, Jannik Pörner, Konrad Thole, Florian Krage, Michel Schlien und Tyler Koslowsky.
Der kanadische Libero ist denn auch quasi der Vorbote der bevorstehenden Bundesligasaison. „TK“ kehrte schon mehr als eine Woche vor dem Trainingsstart am kommenden Montag aus der Heimat zurück und ließ es sich nicht nehmen, viele Stunden mit den Kids zu verbringen. Wie er fiebern alle LüneHünen schon dem Ende der Pause entgegen.