Mads Møllegaard heißt der 14. Spieler im Kader der SVG Lüneburg. Der 21-jährige Däne wechselt sofort vom Dänischen Erstligisten Gentofte zur SVG Lüneburg. Er komplettiert damit den Kader. Aufmerksam geworden ist die SVG durch den deutschen Trainer Tom Kröger, der sich mit der Stefan Hübner über den jungen Außenangreifer ausgetauscht hat. „Ein talentierter und technisch versierter Spieler mit einer großen Ruhe. Aber es gibt auch noch einige Bereiche an denen wir arbeiten müssen“, fasst Hübner die Verpflichtung Møllegaards zusammen. Møllegaard ist zudem dänischer Nationalspieler und musste beim Angebot der SVG nicht allzu lange überlegen: „Die Deutsche Liga hat einen sehr guten Ruf und Lüneburg ist der einzige Club in Deutschland, der mir die Möglichkeit gibt gelegentlich nach Hause zu fahren“, so Møllegaard.

Møllegaard erhält zunächst einen Vertrag für ein Jahr mit einer beidseitigen Option auf Verlängerung.