Plakat für das Playoffviertelfinale am 30.03.2019

Alles klar mit Platz 4 für die SVG – im Viertelfinale ab 30. März ist aber eine erhebliche Steigerung nötig, um dort auch bestehen zu können. Ein 3:2 (21:25, 25:18, 25:20, 19:25, 15:12)-Erfolg bei den WWK Volleys Herrsching brachte Planungssicherheit, Rang vier in der Hauptrunde der Volleyball-Bundesliga ist nun in Stein gemeißelt. Wer der Gegner im Playoff-Viertelfinale wird, ist aber noch offen. Start der Serie nach dem Modus „best of 3“ ist am 30. Märzum 19 Uhr in der CU Arena Hamburg-Neugraben – entweder gegen Frankfurt oder Düren. Wobei Düren trotz eines beachtlichen 2:3 am Wochenende bei den Alpenvolleys Haching nun die schlechteren Karten hat.

Der Vorverkauf läuft jedenfalls ab diesem Montag, sowohl auf der Geschäftsstelle als auch bei Ticketmaster (ab 10 Uhr).