Die Heimbilanz der SVG Lüneburg in der bisherigen ersten Saison in der 1. Volleyball Bundesliga kann sich sehen lassen. Nach vier Spielen haben die Salzstädter 10 Punkte auf der Habenseite und belegen Platz vier in der Heimtabelle, mit einem weniger absolvierten Spiel. Ob die SVG diese positive Bilanz am kommenden Wochenende weiter verbessern kann hängt dabei auch vom Gegner ab.

Der Vorjahresdritte, der TV Ingersoll Bühl, zählt auch in diesen Jahr zu den Topteams der Liga. Zwar rangieren die Bühler momentan als Tabellensechster einen Rang hinter der SVG, doch haben die Bühler bereits gegen die anderen Topteams der Liga gespielt (Friedrichshafen, Berlin, Düren, Rottenburg). Entsprechend wollen die Bühler jetzt gegen die vermeintlich schwächeren Teams Punkte sammeln, um in der Tabelle nach oben zu klettern. „Das Spiel am Samstag gegen Bühl wird ein richtiges Highlight für die gesamte Region werden. Wenn wir da bestehen wollen, muss alles passen“, freut sich SVG Manager Andreas Bahlburg auf dieses Spiel.

Bei der Partie, die zur gewohnten Zeit am Samstagabend um 20 Uhr angepfiffen wird, ist die heimische Gellersenhalle als „Hölle des Nordens“ mit größter Wahrscheinlichkeit zum fünften Mal in Folge ausverkauft. „Das ist eine fantastische Geschichte und ein Zuschauerzuspruch der gerne so bleiben kann“, sagt Bahlburg. Zudem ist es eventuell die letzte Möglichkeit die SVG in diesem Jahr live in Lüneburg zu erleben. Ausnahme wäre ein Weiterkommen der SVG im DVV Pokal und die Zulosung eines Heimspiels am 28.12.14. Karten für das Highlightspiel gegen Bühl können hier erworben werden: TICKETMASTER TICKETSHOP !

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung,

Euer SVG TEAM