AOK Niedersachsen ist jetzt Gesundheitspartner der SVG Lüneburg

 

Von der Saison 2017/2018 an wird der Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg mit dem grünen Logo der AOK Niedersachsen auf dem Spieltrikot auflaufen. Beide Unternehmen vereinbarten eine Partnerschaft mit einer zunächst dreijährigen Laufzeit.

„Wir freuen uns sehr, mit der AOK Niedersachsen einen Gesundheitspartner gefunden zu haben, der hervorragend zu unseren Werten passt. Wir betreiben einen fairen, nachhaltigen und gesunden Sport. Die AOK Niedersachsen genießt in der Region eine hohe Wertschätzung und ist mit ihrem Service- und Leistungsangebot überaus präsent. Das passt hervorragend“, sagt SVG Geschäftsführer Andreas Bahlburg.

Und auch SVG Lüneburgs Trainer Stefan Hübner zeigt sich angetan: „Gesundheit ist ein zentrales Thema, auch für mich in der Trainingsplanung. Deshalb finde ich es sehr gut, dass wir mit der AOK einen Partner an der Seite haben, der auf diesem Gebiet ein angesehener Experte ist.“

AOK-Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Peter freut sich auf die Kooperation: „Gemeinsam mit der SVG Lüneburg wollen wir den Breitensport fördern und vor allem junge Menschen für Bewegung begeistern. Kinder und Jugendliche orientieren sich gern an Vorbildern, und dazu zählen auch die erfolgreichen Volleyballer der SVGL.“

Beide Partner werden daher als erste gemeinsame Aktivität einen speziellen Volleyball-Erlebnistag für junge Schülerinnen und Schüler initiieren, an dem die Profi-Spieler hautnah ihren Sport näher bringen.

 

Über die AOK Niedersachsen

Die AOK ist die größte Krankenversicherung in Niedersachsen (Marktanteil 35 Prozent). Über 2,6 Millionen Versicherte können sich auf den Schutz einer starken Gemeinschaft verlassen. Zwischen Nordsee und Harz ist die Gesundheitskasse an 121 Standorten vertreten – unter anderem in Lüneburg, Winsen, Buchholz, Uelzen und Lüchow. Die AOK beschäftigt landesweit rund 6800 Mitarbeiter. Das Haushaltsvolumen beträgt in der Kranken- und Pflegeversicherung 10,6 Milliarden Euro.