Änderung im Kader

Zuspieler bricht seine Zelte ab Leon Dervisaj hat um Vertragsauflösung gebeten Die SVG Lüneburg muss überraschend noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden: Zuspieler Leon Dervisaj, erst im Sommer vom TV Rottenburg gekommen, hat um die Auflösung seines Vertrages aus persönlichen Gründen gebeten. Nun muss ein Nachfolger gefunden werden, denn die Trennung erfolgt schon per…

Details

Blockspiel ist eine Wucht

Unterhaching wehrt sich lange 21 direkte Punkte machen Unterhaching oft ratlos Das war schwerer als erwartet, aber die nächsten drei Punkte sind auf dem Konto: Mit einem 3:1 (25:10, 26:24, 23:25, 25:19)-Erfolg beim TSV Unterhaching, dem dritten Saisonsieg, verbesserte sich die SVG Lüneburg auf zehn Zähler und Tabellenplatz 7 – eine wieder stabilere Basis vor…

Details

Friedrichshafen muss alles geben

Klasse Leistung, aber es bleibt Frust In Unterhaching nun die verspätete Belohnung abholen Auch das vierte Pokalduell zwischen der SVG Lüneburg und dem VfB Friedrichshafen endete 0:3 – so knapp aber war es noch nie, und der berechtigte Frust war umso größer: 26:28, 24:26, 19:25 mussten sich die LüneHünen nach einem großartigen Auftritt im Viertelfinale…

Details

Pokal-Viertelfinale

Dieses Highlight weckt Erinnerungen Friedrichshafen kommt euphorisiert vom 3:0 gegen Berlin SVG Lüneburg gegen VfB Friedrichshafen: Das ist gerade im Pokal eine besondere Geschichte. Wer erinnert sich nicht an die Finals 2015 in Halle/Westfalen und 2019 in Mannheim, jeweils vor tausenden von Zuschauern? Beide Male waren die LüneHünen zwar chancenlos, wie auch beim Viertelfinale in…

Details

Routiniers cleverer

So macht die SVG mehr Spaß Gute Leistung nicht wenigstens mit Teilerfolg belohnt So wollen die Fans ihre LüneHünen sehen, so sind auch Niederlagen zu verschmerzen: Keinen Ball verloren gebend, stemmte sich die SVG den powervolleys Düren entgegen, musste aber nach 115 Minuten Spielzeit beim 1:3 (20:25, 22:25, 25:22, 23:25) erneut eine Heimniederlage quittieren. Denn…

Details

Youngster gegen Routiniers

Suche nach dem alten Spirit SVG will neue Power gegen die powervolleys zeigen Die neu formierte Mannschaft der LüneHünen ist nach den ersten Saisonwochen immer noch in der Findungsphase – und da sind schmerzhafte Erfahrungen ein Teil der Entwicklung, zumal, wenn der Kader erheblich verjüngt wurde. Aber: Gerade bei der SVG Lüneburg sind Kampfgeist und…

Details

Premiere in neuer Halle

Bundesliga-Hit wirft Schatten voraus Friedrichshafen heiß auf Heimspiel gegen Berlin Volleys Wie stark sind die Berlin Volleys wirklich in dieser Saison? Der vermeintlich übermächtige amtierende Meister, der ja kürzlich zum ersten Mal nach 18 Monaten wieder ein Bundesligaspiel verloren hat (1:3 in Bühl), steht am kommenden Sonnabend auf dem Prüfstand, wenn es zum ewigen Rivalen…

Details

Watschn in Bayern

Fehlerquote viel zu hoch Zwei Sätze lang enttäuschender Auftritt in Herrsching Mit so einer Vorstellung hätten die LüneHünen am vergangenen Wochenende wahrscheinlich nicht einmal gegen die Youngster vom VC Olympia Berlin gewonnen, so ein Auftritt reicht erst recht nicht gegen die besseren Teams der Bundesliga. Eine 0:3 (17:25, 17:25, 31:33)-Watschn holte sich die SVG in…

Details

Bilanz bisher positiv

Nord-Süd-Duell schwer wie nie Herrsching setzt auf starkes, gut eingespieltes Team Das Nord-Süd-Duell zwischen den WWK Volleys Herrsching und der SVG Lüneburg war schon immer speziell: umkämpft, hoch emotional, gelegentlich giftig. Das wird auch jetzt mitten in der Corona-Pandemie mit dem Lockdown light ohne Zuschauer nicht anders sein, wenn die LüneHünen am Sonnabend (19 Uhr)…

Details

Viertelfinale komplett

Neue Stärke der Netzhoppers Überraschung im Pokal gegen Düren – 3:2 nach 0:2 Die gut in die Bundesligasaison gestarteten Netzhoppers KW-Bestensee (Siege gegen Frankfurt und bei der SVG) haben ihre neue Stärke nun auch im Pokal untermauert. Im Achtelfinale warfen die Brandenburger die powervolleys Düren, Finalist im letzten Wettbewerb (0:3 gegen Berlin), mit einem 3:2-Erfolg…

Details