SVG angelt sich Wunschspieler Kocian

Die SVG freut sich die Verpflichtung von Adam Kocian als Zuspieler verkünden zu dürfen. Kocian wechselt vom Ligakonkurrenten VSG Coburg/Grub zur SVG Lüneburg und erhält einen Ein-Jahres-Vertrag. Der 20-jährige gilt als großes deutsches Zuspieltalent und war im vergangenen Jahr erster Zuspieler in Coburg. „Unser absoluter Wunschspieler! Er ist jung verkörpert genau unsere Mentalität mit viel…

Details

Hammerlos in der ersten Pokalrunde

Heute hat die Volleyball Bundesliga das DVV Pokal Achtelfinale ausgelost. Die SVG Lüneburg trifft auf den Halbfinalgegner der vergangenen Saison, die SWD Powervolleys Düren. Wie in der vergangenen Saison hat die SVG am 11. November Heimrecht. Damals hat die SVG Lüneburg sensationell die hochfavorisierten Dürener geschlagen. Mit dem sensationellen Halbfinaleinzug sorgten die Lüneburger dabei bundesweit…

Details

MVP aus Kanada kommt nach Lüneburg

Die SVG Lüneburg freut sich mit Nick Del Bianco den ersten Neuzugang für die Saison 2015/2016 begrüßen zu dürfen. Der 23 jährige spielte zuletzt für das Team der Trinity Western University in Langley, British Columbia und wurde mit 4,9 Punkten pro Satz wurde als MVP der vergangenen Saison geehrt. Er verstärkt die SVG Lüneburg als…

Details

SVG Raus mit Applaus

Das war´s für die Volleyballer der SVG Lüneburg in ihrer ersten Bundesliga-Saison: Im Playoff-Halbfinale verlor das Team von Trainer Stefan Hübner am Mittwochabend auch das dritte Spiel der Best-of-5-Serie beim Rekordmeister VfB Friedrichshafen, zeigte dabei aber ihre bisher beste Leistung gegen diesen übermächtigen Gegner. 1:3 (17:25, 23:25, 25:22, 21:25) hieß es nach 105 Minuten Netto-Spielzeit…

Details

Letzte Chance für die SVG

Zweimal hat die SVG Lüneburg in der Best-Of-Five Serie gegen den VFB Friedrichshafen im Pokalhalbfinale bereits verloren. Zu stark präsentierte sich jeweils der Rekordmeister und zeigte dem erfolgreichsten Aufsteiger aller Zeiten, dass es bis zur nationalen Spitze noch ein weiter Weg ist. Aber die SVG Lüneburg wäre nicht die SVG Lüneburg, wenn sie nicht auch…

Details

Friedrichshafen einfach eine Nummer zu groß

Vom NDR: Auch der Hexenkessel in der heimischen Gellersenhalle hat den Volleyballern der SVG Lüneburg nicht helfen können. Im zweiten Spiel der Halbfinal-Play-offs um die deutsche Meisterschaft kassierte der Aufsteiger gegen den favorisierten VfB Friedrichshafen die zweite Niederlage und muss sich nach dem neuerlichen 0:3 (16:25, 13:25, 20:25 ) wohl oder übel mit dem Ausscheiden…

Details

Wir können mehr!

Diese Niederlage war mehr als deutlich: Mit 0:3 (19:25, 18:25, 12:25)musste sich die sich SVG Lüneburg im ersten Spiel der best-of-five Halbfinalserie dem VFB Friedrichshafen geschlagen geben. Nun ist allgemein bekannt, dass der VFB Friedrichshafen seit jeher zu Hause eine Macht ist. Nicht umsonst hatten selbst Champions League Sieger Zenit Kazan (RUS) und Champions League…

Details

Tickets aus Gästekontingent verfügbar

Unsere Spieler aus Friedrichshafen sind wieder zurück in Lüneburg und es steht fest, dass wir TIckets aus dem Gästekontingent zurückbekommen. Diese werden ab 18 Uhr im Ticketshop bei www.ticketmaster.de verfügbar sein.

Euer SVG Team

SVG zum Auftakt ohne Chance

Bericht von lzsport.de: Das war deutlich: Die Volleyballer der SVG Lüneburg verloren das erste Halbfinal-Playoff beim VfB Friedrichshafen 0:3 (19:25, 18:25, 12:25). Doch noch ist in der Serie Best of 5 nichts entschieden. Am Ostersonnabend (20 Uhr) findet dann in der “Gellersenhölle” in Reppenstedt das zweite Spiel statt. Da wollen die Lüneburger mit Unterstützung ihrer…

Details

SVG bricht alle Rekorde

Die SVG Lüneburg ist in dieser Saison unglaublich. Einem neuen Superlativ folgt prompt das nächste. Und so war es dieses Mal der Ticketverkauf, der für neue Rekorde sorgte. Innerhalb von zehn Minuten waren alle Online-Tickets vergriffen. Einige SVG Fans meldeten sich ungläubig bei der SVG, doch die hatet keinen Einfluss auf die Vergabe. „Die Zugriffszahlen auf…

Details