Saisonauftakt für die 4.Damen mit einem vereinsinternen Duell

Das Perspektivteam, die 4. Damen, werden auch in dieser Saison wieder vom bewährten Trainer-Duo Christoph Schimansky und Hanspeter (Hape) Mohwinkel auf die Spieltage vorbereitet. Dabei sollen neben den Zielen in der Punktspielsaison auch erfolgreiche Teilnahmen an den Jugendmeisterschaften erreicht werden.
Das vor den Trainern eine große Herausforderung liegt, zeigte sich beim Saisonauftakt gegen die 5. Damen der SVG.
Denn sechs Spielerinnen wechselten in die 1. oder 2. Damen der SVG und werden nur noch gelegentlich zur Verfügung stehen. Fünf Spielerinnen haben wegen des Abiturs oder nach erfolgreichem Abschluss das Team verlassen. So blieben nur noch drei Spielerinnen aus dem Kader der Vorsaison übrig und das Team wurde durch letztjährige U16- und U14-Spielerinnen verjüngt.
Die Youngster starteten gegen die erfahrenen 5. Damen der SVG in die Saison. Diese hatten im 1. Spiel des Tages die Damen des TuS Fleestedt erwartungsgemäß in 63 Minuten mit 3:0 (25:11, 25:12, 25:13) aus der Halle gefegt.
Das Spiel begann mit Rückständen beim 1:8 und 9:16. Beim 19:18 ging die junge Mannschaft in Führung. Mit einem 20:21 ging es dann in die entscheidende Phase, in der sich die Erfahrung der Spielerinnen der 5. Damen zeigte und der Satz mit 21:25 verloren ging. Schade, dass insgesamt fünf Asse und zwei Blocks nicht zum Satzgewinn gereicht haben. Und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn der Satz an die 4. Damen gegangen wäre.
Im 2.Satz konnten die 4. Damen das Niveau aus dem zweiten Teil des 1. Satzes bis zum 7:8 halten, beim 10:16 schien der Satz verloren, aber die junge Truppe spielte einfach weiter und kam noch einmal auf drei Punkte heran (18:21). Am Ende setzte sich allerdings wieder die Routine durch und der Satz wurde mit 19:25 verloren.
Den 3. Satz nutzten die Trainer dafür, bisher nicht eingewechselten Spielerinnen einzusetzen und ihnen Spielanteile zu geben. Über 2:8, 6:16 und 11:21 ging der Satz – trotz großem kämpferischen Einsatzes – mit 12:25 deutlich an die 5. Damen.
Herzlichen Glückwunsch an die siegreichen 5. Damen!
Dieses Spiel zeigte bereits einige gute Ansätze und das Potenzial des neuen Perspektivteams. Man darf gespannt sein, welche Entwicklung diese Mannschaft nehmen wird, wann der erste Satzgewinn gelingt, wann der erste Punktgewinn erzielt wird und wann der erste Sieg eingefahren wird (und ob im Rückspiel die Revanche gelingt).