Erfolgreicher Heimspieltag der 4. Damen

Am Samstag, 13.11.2021, trafen die 4.Damen in der Sporthalle Kaltenmoor auf die Damen des TSV Buxtehude-Altkloster und auf das Team des MTV Ramelsloh.

Nach der Niederlage gegen die 3.Damen der SVG Lüneburg am 1.Spieltag sollten nun die ersten Punkte eingefahren werden. Durch eine verbesserte Personaldecke ergaben sich dazu heute für den Coach weitere taktische Möglichkeiten (z.B. durch den Einsatz der Libera).

Im 1.Spiel ging es gegen ein stark dezimiertes Team aus Buxtehude-Altkloster (7 Spielerinnen inkl.Libera).

Mit wirkungsvollen Aufschlägen starteten die SVG-Damen in das Match. Dadurch konnten konsequente Angriffsaktionen ausgeführt werden, die schnell eine Führung (8:4) brachten. Über 16:6, 21:7 steuerte das Team in 17 Minuten zum deutlichen Satzgewinn (25:9).

Den 2.Satz konnten die Buxtehuderinnen lange Zeit offen gestalten (8:5, 12:10). Beim 13:10 packte dann das erste Mal der Block der SVG zu. Zur Überraschung aller Beteiligten (Spielerinnen, Trainer und Zuschauer) lagen die 4.Damen aber plötzlich sogar im Rückstand (15:16). Mit variablem Spiel (u.a. mit dem 1.Tempo und Angriffen aus dem Hinterfeld) konnte auch dieser Satz am Ende noch deutlich mit 7 Punkten Vorsprung gewonnen werden (25:18).

Im 3.Satz ließen die jungen Damen der SVG von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass sie dieses Spiel ohne Satzverlust gewinnen wollen. Durch das variable Verteilen der Bälle auf verschiedene Positionen konnte über 8:3, 16:6, 21:13 der Satz mit 25:14 gewonnen werden.

Somit wurde mit einem verdienten 3:0 (25:9, 25:18, 25:14) der erste Saisonsieg und damit auch die ersten Punkte eingefahren.

Das Team nahm sich fest vor, diesen Rückenwind des 1.Saisonsieges im Spiel gegen das Team vom MTV Ramelsloh in weitere Punkte umzusetzen.

In das Spiel starteten die 4.Damen allerdings stotternd, schnell stand es 1:6 (4:8). Beim 9:8 ging das Team dann doch in Führung. 16:14 und 21:17 waren die Zwischenstände zum Satzgewinn (25:20). 7 Asse Der SVG wurden in diesem Satz gezählt, ganz stark!

Der 2.Satz begann vielversprechend: mit dem 1.Tempo wurde der 1.Punkt gemacht. Danach verloren die Damen aber komplett den Faden, liefen nach einem Zwischenstand von 7:8 immer einem Rückstand hinterher, über 11:16 und 15:21 wurde der Satz letztlich mit 19:25 abgegeben.

Im 3.Satz zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion, spielte tollen Volleyball und blieb dabei fast fehlerfrei. Mit hoher Spielintelligenz wurde den Gegnerinnen früh im Satz der Zahn gezogen. Am Ende stand hier ein deutliches 25:9 (8:1, 16:5, 21:7) auf dem Spielberichtsbogen.

Im 4.Satz schallte dann zunächst ein „Oh scheiße, was war das“ durch die Halle (Jette nach einem völlig missglückten Zuspiel zum Satzauftakt).  Dieses blieb aber bis zur deutlichen Führung von 21:13 das einzige Missgeschick. Nun ließen die Damen die Zügel ein wenig schleifen, so dass die Ramelsloher Damen noch auf 24:21 verkürzen konnten. Aber den Schlusspunkt setzen dann die 4.Damen mit einem Ass zum 25:21. Mit diesem 3:1-Erfolg (25:20, 19:25, 25:9, 25:21) waren die nächsten 3 Punkte einfahren.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft zu einem sehr erfolgreichen Spieltag!

Volleyball Bundesliga