Mit zwei Teams ging die SVG bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der männlichen U14 an den Start, die gestern im Lüneburger Johanneum stattfanden. Mit dem Ergebnis können die beiden Teams und Trainer Hanspeter Mohwinkel rundum zufrieden sein. Die SVG-Jungs belegten am Ende die Plätze 1 und 2 und somit ist die SVG für die Nordwestdeutschen Meisterschaften Anfang März qualifiziert. Zusammen mit der SVG wird die Mannschaft vom TSV Stelle unseren Bezirk vertreten, die am Ende den 3. Platz belegte.

Es waren auch die Spiele gegen die „guten Bekannten“ aus Stelle, die in diesem Turnier die herausragenden Begegnungen waren: Zuerst musste die 2. Mannschaft der SVG ran, die durchweg aus Spielern der Altersgruppe U12/U13 besteht. Die jungen Spieler zeigten in diesem Spiel ihre beste Turnierleistung und rangen den TSV auch mit besonderer Unterstützung der anfeuernden 1. Mannschaft und der anwesenden Zuschauer im Entscheidungssatz mit 15:7 Punkten und damit mit 2:1 Sätzen nieder.

Das spielerisch beste Duell lieferten sich an diesem Tage der TSV Stelle gegen die 1. Mannschaft der SVG. Zwar war der 2:0 Sieg der SVG nie wirklich gefährdet, doch trotzdem lieferten sich beide Mannschaften ein packendes Spiel mit vielen spannenden Szenen. 25:16 und 25:20 gingen beide Sätze an Lüneburg.

Zur 1 Mannschaft (oben) gehören v.l.n.r.: Carl Lorenz, Connor Landon, Falk Bahlmann, Matthis Oltmanns, Bosse Dettmar und Bent Mildner.

Zur 2. Mannschaft (unten) gehören v.l.n.r.: Leon Brümmel, Jona Lieblang, Henrik Sprockhoff, Kristian Bangers, Aaron Metzner, es fehlt: Kalle Pieper.