Mit einem Auswärtssieg (3:2) beim TuS Lachendorf sind die 3. Damen der SVG Lüneburg in das Abenteuer Bezirksliga gestartet.
Es wurde ein langer Spieltag, denn das erste Spiel ging bereits über fünf Sätze, in dem Radbruch als Gewinner den Platz verlies. Im Anschluss um 18 Uhr schlug Alina Z. von der SVGL zum Service auf und es stand schnell 7:0. Bis Mitte des Satzes beim Stand von 15:7 sah es nach einem sicheren ersten Satzgewinn aus. Doch eklatante Annahmefehler und Abstimmungsfehler bei der Umsetzung des neuen Spielsystems brachten Lachendorf mit 11 Punkten in Serie erstmals mit 18:15 in Führung. Mit frischen Wind durch Neuzugang Sarah H. über Außen konnte dennoch der erste Satz mit 25:23 gewonnen werden.
 
Im zweiten Satz zeigte das komplette Team eine konstante Leistung und überzeugte durch ihre aggressiven Angriffe und konstanten Aufschlägen, was zu einem klaren Satzgewinn (25:12) führte.
 
Mit gleicher Aufstellung ging es in den dritten Satz. Bis zum Stand von 19:11 waren die Lüneburger um Spielführerin Anne R. die spielbestimmende Mannschaft. Neuzugang Jannett G. konnte mehrfach die Außenangreiferinnen Cretli T. und Anne R. sowie Diagonalangreiferin Pamela N. mit ihren platziert gestellten Bällen zum Punkten verhelfen. Den 3:0 Sieg schon vor Augen wechselte Trainer Frank M. auf zwei Positionen, was sich nachträglich als verfrüht herausstellte. Fehler in der Annahme und viele verschlagene Bälle brachten Lachendorf wieder ins Spiel und auch zwei Auszeiten sowie eine Rückwechselung konnten den unnötigen Satzverlust (23:25) nicht verhindern.
 
Im vierten Satz spielten beide Mannschaften jetzt auf Augenhöhe. TuS Lachdorf wechselte seine beiden starken  Mittelangreiferinnen ein und stand jetzt besser in Annahme sowie Abwehr. Mit den mittlerweile eingetroffenen 1. Herren als Fans im Rücken spielten die Gastgeber einen nahezu fehlerlosen Satz und gewannen diesen verdient mit 25:20.
 
Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen.  Mit ein wenig Wut im Bauch und durch starke Annahmen durch die immer besser ins Spiel kommende Libera Wenke K. konnten die Lüneburger den Lachendorfern ihr Spiel aufzwingen und selbst punkten.  Drei starke Aufschläge und mit einem Ass zum Matchgewinn durch Jannett G. sorgten für den verdienten, aber hart umkämpften 1. Sieg in der Bezirksliga und ein gelungenes Wochenende aus Sicht der Lüneburgerinnen.
 
Für die SVGL spielten: Alina,  Anne, Desiree, Gretli, Jannett, Kristyn, Oda, Pamela, Sarah, Wenke
 
 

Noch ein wenig Allgemeines:

 
Ihr habt es gerade gelesen, die Saison hat angefangen.
Daher steht auf dem Trainingsplan vor allem Teamtraining an.
Liebe Neuzugänge, ihr seid auch weiterhin gern gesehen und herzlich willkommen!
Dennoch können wir Trainer Frank und Matthias euch im Training nicht so intensiv einbinden, wie ihr es vielleicht gebrauchen könntet.
Wir versuchen momentan, eine weitere Trainingszeit anzubieten, in der Neuzugänge und Anfänger gezielt gefördert werden sollen.
Weil sich außerdem voraussichtlich montags der Trainingstermin ändern könnte, bitten wir Interessiert und Neueinsteiger, sich auf jeden Fall vorher bei Frank oder Matthias zu melden!
 
Wir freuen uns auf euch!!!