Die 2. Damen hatten ihr ersten Spiel in der Landesliga in Walsrode zu absolvieren. Frohen Mutes, mit herrlich viel Spaß und guten Vorsätzen machte sich ein Achterkader mit Trainer Matthias auf den Weg, Über Landstraße – bloß die BAB 7 meiden.

Zuerst haben wir uns ein packendes Spiel zwischen Walsrode und Westerstede angeschaut (nun ja, die meisten haben das Schiedsgericht gestellt). Walsrode gewann in vier hart umkämpften Sätze 3:1. Wir hofften, dass die Spielerinnen dadurch schon geschwächt in unsere Partie gingen. Schließlich sind auch im Team von Walsrode „alte Muttis“.
Und die SVG erwischte auch einen guten Start und trotzte den ersten Satz mit 25:23 ab. Aber danach lief es unrund. Mitte des zweiten Satzes musste Matthias die erste Spielerin mit Schmerzen auswechseln, gegen Ende jenes Satzes dann noch eine zweite. Damit waren die Auswechselmöglichkeiten für Matthias schon erschöpft.
Darunter haben einige unserer „alten Mutties“ gelitten. Trotz engagiertem und ausgeglichenem Spiel reichte es im vierten Satz nicht mehr zum Gegenhalten.

Wir mussten uns mit 1:3 geschlagen geben.
Der guten Stimmung tat das zum Glück keinen Abbruch. Im alten Gemeinde-Bus schaukelten wir gemütlich in die Heimat und kamen gegen 21.40 Uhr wieder in Reppenstedt an.

Viel Spaß hatten: Anika, Anne, Birgit, Desireé, Kristyn, Matthias, Sanne, Soni und Yvonne