Wir freuen uns darüber, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass unser Cheftrainer Stefan Hübner seinen bis 2017 laufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2019 verlängert hat. Mit diesem Schritt hat die SVG Lüneburg im sportlichen Bereich eine langfristige Planungssicherheit sichergestellt. Hübner erzielte in seinen beiden ersten Jahren bei der SVG Lüneburg sensationelle Erfolge. So holte er zweimal in Serie die Bronzemedaille in der Volleyball Bundesliga und erreichte 2015 das DVV Pokalfinale. Mit diesen Erfolgen ist die SVG Lüneburg in 40 Jahren Volleyball Bundesliga der erfolgreichste Aufsteiger aller Zeiten.

Zudem wird auch Bernd Schlesinger in der kommenden Saison weiter seinen Funktionen als sportlicher Leiter und Co-Trainer bei den „LüneHünen“ nachgehen. Schlesinger ist bei der SVG bereits seit vielen Jahren erfolgreich tätig und genießt bei der Mannschaft und im Trainerteam mit seiner Erfahrung großen Respekt. Zuvor jedoch gilt es für Bernd Schlesinger sich mit dem von ihm trainierten Beach-Volleyballteam Böckermann/Flüggen bestmöglich bei den Olympischen Spielen in Rio zu platzieren. Nach den Olympischen Spielen in Athen 2004 ist dieses bereits das zweite Mal, dass Schlesinger es als Trainer zu den Olympischen Spielen geschafft hat.

Zudem wird es mit Eugenio Dolfo in der kommenden Saison einen weiteren Co-Trainer geben. Dolfo, der bis zum Sommer 2015 selbst als Zuspieler für die SVG fungierte und anschließend die zweite Herren als Spielertrainer in die 3. Liga führte, gehört somit im kommenden Jahr zum Trainerstab des Bundesliga-Teams. Parallel dazu wird er weiterhin die zweite Herren trainieren.

Komplettiert wird das Trainerteam durch Sout Malte Stolley. Der Analytiker gilt bundesweit als Experte in der Spielanalyse und geht bereits in seine dritte Saison bei der SVG. Seine Arbeit wird unter anderem auch vom Deutschen Volleyball Verband geschätzt. Für diesen er immer wieder als Scout der Junioren-Nationalmannschaften tätig ist.

Als Teammanager wird Neuzugang Matthias Pompe agieren, der aus dem Team heraus die Planungen beispielsweise für Auswärtsreisen und Koordination mit der Geschäftsstelle übernehmen wird.

O-Töne:

Stefan Hübner: Ich freue mich sehr, längerfristig in Lüneburg tätig zu sein. Meine Familie und Ich fühlen uns in Lüneburg sehr wohl. Und ich bin gespannt, wie weit wir dieses Projekt noch bringen können. Deshalb freue mich sehr auf die kommende Saison und die kommenden drei Jahre. Meine Verlängerung soll zudem ein Signal an Fans, Spieler und den Verein für Kontinuität im Umfeld sein.

Bernd Schlesinger: Die Vertragsverlängerung von Stefan ist für den Verein wie ein Sechser im Lotto. Es ist toll und spricht für den Verein und das Umfeld, dass wir einen der besten Trainer Deutschlands an den Verein binden können. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und eine spannende Saison.

Andreas Bahlburg: Stefan Hübner ist unser Wunsch-Trainer, deshalb war es für mich ein großes Bedürfnis hier frühzeitig klarheit zu schaffen. Ich danke Stefan für die bisherige Zusammenarbeit und kann nur versichern: Wir werden alle gemeinsam noch viele bewegen.