Kategorie: SVG-Mixed – Lümix

Mixed-Saison 2020/21

Die neue Saison in den Mixed-Ligen wurde von unserem Regionshobbywart Thomas eingeteilt und terminiert. Die A-Staffel Lüneburg besteht in dieser Saison neben „Lümix“ lediglich noch aus den Mannschaften „Baggaluten I“, Mensawiese und „Springer schlägt Turm“. Ansonsten hat sich keine Mannschaft gefunden, die gerne in der höchsten Liga spielen möchte.

Im Pokal haben wir für die erste Runde ein Freilos erhalten. In Runde 2 müssen wir dann bei den „Baggaluten II“ oder aber in Scharnebeck antreten.

Mehr demnächst…

LÜMIX

Lümix, Mixed

Verbandsmeisterschaften Mixed 2017 in Lüneburg

Am 17./18. Juni 2017 fanden die 1. Verbandsmeisterschaften des NWVV im Mixed-Volleyball (3/3) in Lüneburg statt. Als Mannschaft von Lümix haben wir uns bereits letztes Jahr im Anschluss an die letzte Landesmeisterschaften in Nienburg dazu bereit erklärt, dieses große Zwei-Tages-Turnier auszurichten. Welche Arbeit dahintersteckt, war damals noch nicht ganz zu erahnen. Aber nun, nachdem der VfB Hannover unsere schöne Stadt als 1.Verbandsmeister des NWVV verlassen hat, wissen wir: es ist deutlich mehr zu tun als gedacht – und es hat sich für die Bindung als Mannschaft gelohnt, dieses durchzuziehen.

Aber zunächst zu unserem eigenen Auftreten: die 21 Mannschaften aus ganz Niedersachsen und Bremen wurden in 3 4er-Gruppen und 3 3er-Gruppen gelost. Wir hatten es in unserer 4er-Gruppe mit BC Cuxhaven, MTV Elm und USC Braunschweig zu tun. Im ersten Spiel gegen Braunschweig war der Start etwas holprig, danach konnten wir aber unsere Dominanz ausspielen und das erste Match relativ sicher mit 2:0 gewinnen. Im Anschluss wartete Cuxhaven. Ein schlechter erster Satz ging absolut verdient verloren. Im zweiten Satz konnten wir phasenweise aber endlich wieder zeigen, was wir spielen können, und sicherten in einem dramatischen Satz mit 28:26 zumindest das Unentschieden (1:1). Gegen Elm würde also ein Satz reichen, um die Play-Off-Runde zu erreichen. Es folgte allerdings unser schlechtestes Spiel der ganzen Saison und wir gingen regelrecht unter, 0:2. Damit war nur der dritte Platz in der Gruppe erreicht, mehr als Platz 13 somit nicht mehr möglich.

Am Sonntag starteten wir also in der unteren Tabellenhälfte. Gegen Munster und Team Schaumburg wurden zwei Siege eingefahren, so dass es zum Schluss gegen Stelle den direkten Vergleich um Platz 13 gab. Auch dieses Spiel konnten wir gewinnen, so dass wir immerhin Platz 13 sichern konnten. Das mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und nur 1 Niederlage – das ist bitter.

Derweil konnte der VfB Hannover seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen, indem sie sich im Endspiel gegen Eintracht Hannover durchsetzten. Allerdings wurde die Raupe dieses Jahr nicht mehr gezeigt, schade! Zu erwähnen sei auch noch die Sülfmeisterin, die wir für die Eröffnung des Turniers gewinnen konnten. Sie erschien in ihrem Kostüm und stand auch für Mannschaftsfotos zur Verfügung! Das kam gut an!

Ein paar Infos zur Organisation: wir hatten bereits letztes Jahr gleich damit angefangen, die ersten Dinge zu regeln. Die beiden Hallen mussten frühzeitig reserviert werden (Halle des Johanneums und Am Schwalbenberg). Auch haben wir bereits früh damit begonnen, Listen aufzustellen, was alles benötigt wird, angefangen von Schreibunterlagen für die Schiedsrichter bis hin zu Netzen und Spannvorrichtungen. Immerhin alles für 2 Hallen und 6 Felder. Hier hat aber gerade unser Verein, die SVG, kräftig aushelfen können. Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas, der hier unkompliziert verschiedenste Dinge zur Verfügung gestellt hat (Kühltruhen, Punktetafeln und und und) und auch den Kontakt zu den Shirts aufgestellt hat. Das hat schon alles richtig geholfen.

Besonders schön aber, dass die regelmäßigen und vielen Treffen nahezu immer von der gesamten Mannschaft durchgezogen wurden. Hier waren die Aufgaben nicht auf 2-3 Leute verteilt, sondern alle haben versucht, irgendwas zum Gelingen beizutragen. Ohne Hauke, der sich viele Aufgaben aufbürdete, wäre es an mancher Stelle schon echt eng geworden. Spezielles Danke auch an Dich!

Ansonsten möchten wir uns vor allem auch bei den ganzen Helfern bedanken, die sich am Stadtfest-Wochenende in den Hallen aufgehalten haben und auch so einiges zu tun bekommen haben. Vor allem Marcel und Torsten haben hier „nebenbei“ auch noch die Orga übernommen und beide Tage voll durchgezogen. Aber auch alle anderen, die irgendwie mitgeholfen haben, waren echt wichtig für uns.

Lümix-Boßeltour 2017

Bei allerbestem Aprilwetter haben wir uns am letzten Samstag (22.04.) auf den Weg nach Bleckede gemacht. Dort wollten wir uns von Tim in die Geheimnisse einer der norddeutschesten Sportarten überhaupt einweihen lassen – Boßeln! Da ist so eine morastige Wiese hinter’m Elbdeich mit tieffliegenden Gänsen und Störchen, mit Schilf und Pfützen soiwe Sonne, Regen und Wind im stetigen Wechsel genau richtig.

(Vorbereitung des Feldes)

(in Erwartung der Dinge)
(der Lümix-interne Vorturner)
(ein Nachahmer)

(das Kugel-Bergungsteam)

Wir haben uns für’s erste auf die Erlernung (oder Annäherung) an die vorgeführte Abwurftechnik beschränkt. Das hat auch mehr oder weniger gut funktioniert, war aber lustig ohne Ende. Anlaufen, drehen, 500g-Kugel möglichst nach vorne und weit werfen… und dann wiederfinden. Das Kugel-Bergungsteam in einer Entfernung von ca. 40m vom Abwurf hatte einiges zu tun. Bloß nicht den Blick von der Kugel lassen – entweder kommt sie einem verdammt nah oder man findet sie nicht wieder, wenn sie schmatzend in dem weichen Boden versinkt. Auch die Spitzforke hat einen wunderbaren Dienst getan. Trotzdem ist eine Kugel nicht wieder aufgetaucht, obwohl alle wie blöde gesucht haben.

Anschließend gab es den obligatorischen Umtrunk und ein hervorragendes Essen im Brauhaus in Bleckede.

Da wird es eine Fortsetzung geben…

 

Lümix – Meister 2016/2017

Der Meister der Saison 2016/2017 in der Volleyball-Region Lüneburg heißt endlich wieder LÜMIX!

Mit nur 2 Unentschieden neben 8 Siegen konnten wir in dieser Saison nach einigen Vizetiteln die A-Staffel endlich wieder gewinnen. Schlüssel sind wie in den letzten Jahren die beiden direkten Spiele gegen die Baggaluten. Daraus konnten wir 3:1 Punkte holen, was dann den Ausschlag zu unseren Gunsten gab.

Im Pokal sind wir auch noch vertreten, Anfang Mai empfangen wir TSV Suhlendorf aus dem Kreis Uelzen. Dann geht es um den Einzug ins Finale. Da wollen wir wieder hin, den Titel wollen wir auch.

Mitte Juni werden dann die 1.Verbandsmeisterschaften in Lüneburg VON UNS veranstaltet. Dafür sind wir ohnehin direkt qualifiziert, wollten dieses aber sportlich zusätzlich bestätigen. Dann geht es um alles. Nähere Infos dazu in Kürze hier!

Beachvolleyball C-Cup bei der SVG Lüneburg

Nach dem großen Erfolg des Beachvolleyball C-Cups bei der Premiere im Jahr 2016 wird es auch in diesem Sommer wieder einen Cup auf der Beachanlage in Reppenstedt geben. Das Starterfeld des Cups wurde im Vergleich zum letzten Jahr nochmals auf jeweils sechzehn Teams aufgestockt. Vom Leistungsniveau handelt es sich wieder um einen C-Cup für Damen und Herren. Für Speisen und Getränke sowie das Wohl der Spielerinnen und Spieler ist gesorgt. Der Eintritt ist für Zuschauer frei.

 

AusschreibungBeachvolleyball Reppenstedt

 

Samstag, 10. Juni 2017: C-Cup, Herren

Sonntag,  11. Juni 2017: C-Cup, Damen

 

Eine Anmeldung ist mit gültiger Beachlizenz ausschließlich über das Onlineportal SAMS des NWVV möglich:

https://www.nvv-online.de/ma/

 

Kontakt: Nils Pinnekamp

Lümix – Fahrt mit dem Salzewer auf der Ilmenau

Bereits im Oktober 2013 hatten wir auf dem Turnier der „Hobby Tigger“ als Turniersieger eine Fahrt mit dem historischen Salzewer gewonnen. Beim Ewer handelt es sich um ein nachgebautes Holzschiff, mit dem „damals“ das Salz aus Lüneburg verschifft wurde.

In diesem Jahr konnten wir endlich einen gemeinsamen Termin finden, um den Preis einzulösen. Anfang August war es dann soweit. Bei bestem Wetter startete fast die gesamte Mannschaft hinter der Landesbehörde. Als erstes fuhren wir mit dem Ewer in den alten Hafen am Stintmarkt ein. Von der Wasserseite aus ergibt sich ein völlig neues Bild des Hafens, das man so nicht kennt. Auch für die Touristen und Einheimischen, die gerade am Stintmarkt waren, war das ein nicht so häufiges Bild, das von vielen mit Fotos festgehalten wurde.

Anschließend fuhren wir auf der Ilmenau bis zur Schleuse Bardowick. Dort wurde gewendet und der Mast gesetzt. Auf der Rückfahrt sollten wir dann auch treideln, also das Schiff stromaufwärts ziehen, um einen Eindruck von den Mühen zu erhalten, die in früheren Zeiten notwendig waren, um auf der Ilmenau nach Lüneburg zu gelangen. Uns haben da bereits 200-300m gereicht. Uff!

Nach ca. drei Stunden war die Fahrt zuende und hat viel Eindruck bei den Teilnehmern hinterlassen. Anschließend wurde der schöne Tag noch bei Pizza und Bier am Stint fortgesetzt.

Fotos sind in der Gallerie zu finden!

 

Lümix-Vorschau für 2015

Das Jahr 2015 hat begonnen, da wird es Zeit, einmal auf die kommenden Monate zu schauen.

In der Liga sind wir nach 2 Spielen mit 3:1 Punkten (1Sieg, 1 Unentschieden) auf dem 2.Platz. Natürlich stehen noch einige Spiele aus, aber bereits in dieser Woche können wir im Heimspiel gegen Tespe einen weiteren Schritt in Richtung Tabellenspitze unternehmen. In 2 Wochen kommen dann die Baggaluten zum (hoffentlich) Spitzenspiel. Da ist noch eine Rechnung offen…

Im Pokal hatten wir in der ersten Runde gegen Suhlendorf keine Probleme. Doch im Viertelfinale erwarten wir die Elbfußindianer aus Hohnstorf. Das wird mit Sicherheit eine härtere Nuss, die wir erst einmal knacken müssen.

Und diesen Samstag wollen wir beim Turnier der Hobby-Tigger unseren Erfolg vom Turnier 2013 wiederholen.

Schauen wir mal, was dieses Jahr geht.

 

Schleifchenturnier wird verschoben

Hallo Leute,

 

versehendlich hatten wir alle es versäumt, rechtzeitig die nötige Hallenzeit zu blocken.

Daher kann das Turnier nicht am 12.12. stattfinden! Wir suchen einen neuen Termin. Ausfallen soll es nicht!

 

Dran bleiben und auf News warten!

Lümix – Saisonvorbereitung

Saisonvorbereitung auf Lümix-Art

Um in die neue Saison 2014/2015 einzuläuten, hatten wir eigentlich vorgehabt eine Fahrt mit dem Salzewer auf der Ilmenau zu unternehmen. Diese Fahrt hatten wir bei einem Turnier der Hobby-Tigger als Sieger gewonnen. Da jedoch vom Veranstalter kurzfristig eine Absage eintrudelte (kein Personal an dem Tag), entschieden wir uns spontan für eine Kanutour mit anschließendem Grillen um.
Also trafen wir uns am frühen Nachmittag am Reihersee und enterten 4 Kanus. Die Fahrt ging bis zum Barumer See, entlang an Enten, Schwänen mit ihren Jungen und anderen Paddlern. Nach 3 Stunden waren wir dann wieder zurück und packten das Grillfleisch sowie Salate etc. für die After-Kanu-Party aus. Daneben wurde dann auch noch Fußball gespielt, Frisbee geworfen und dummes Zeug geschnackt. Am Lagerfeuer und bei dem einen oder anderen Bierchen ging der Tag dann zu Ende. Wir waren damit für die neue Saison gerüstet!

 

Hier ein paar Eindrücke aus der Gallerie!

Volleyball Bundesliga