Spielabsage in Lüneburg

Das Heimspiel der SVG Lüneburg an diesem Sonnabend, 19. Dezember, in der Volleyball-Bundesliga gegen den VfB Friedrichshafen muss Corona bedingt ausfallen!

Lange ist alles gut gegangen, jetzt hat es auch die SVG erwischt: Weil ein Spieler des Bundesligakaders positiv auf das Virus Covid 19 getestet wurde und der natürlich durch das Training engen Kontakt auch zu allen anderen Akteuren hatte, wurde das letzte Hinrundenspiel am Freitagabend kurzfristig abgesagt. Gegner Friedrichshafen wurde umgehend informiert, war aber schon im Bus auf den Weg nach Lüneburg.

Bei den üblichen Testungen zwei Tage vor einem anstehenden Match wurde bei dem betroffenen SVG-Spieler ein positives Ergebnis festgestellt, nach Bekanntgabe des Ergebnisses begab sich der Spieler sofort in vorsorgliche Quarantäne, ebenso wie alle Kontaktpersonen im Team und um das Team herum, obwohl alle andren negativ getestet wurden. Eine weitere Untersuchung der Probe des infizierten Spielers bestätigte das erste Ergebnis dann am Freitagabend und machte die Spielabsage unabdingbar.

Der Spieler zeigt momentan keine Symptome, ihm geht es gut.