SVG stellt Weichen für die Zukunft

SVG Lüneburg stellt Weichen für die Zukunft Mit großer Freude kann die SVG Lüneburg verkünden, dass Stefan Hübner bis Juni 2017 Cheftrainer der Bundesligamannschaft bleiben wird. Die SVG Lüneburg Spielbetriebs GmbH und Hübner einigten sich in dieser Woche frühzeitig auf eine Vertragsverlängerung. Ebenso wird Bernd Schlesinger weiterhin als Sportlicher Leiter und Co-Trainer für die SVG…

Details

Ticketinformation Play-Off Viertelfinale

Hiermit möchten wir über das Verfahren der Ticketvergabe für das Playoff-Viertelfinale gegen den TV Ingersoll Bühl informieren. Das Viertelfinale wird im Modus „Best-of-Three“ ausgetragen. Das Team, welches zuerst zwei Spiele gewinnt, steht im Halbfinale. In einem möglichen dritten Entscheidungsspiel hat die SVG Lüneburg Heimrecht. Das erste Heimspiel wird am 14.03.2015 um 20 Uhr in der…

Details

SVG in Topform: Weiterhin auf Platz vier

Wahnsinn, wozu diese SVG in ihrer ersten Saison in der Volleyball-Bundesliga bereits fähig ist. Mit 3:1 (25:22;25:19;22:25;25:16) besiegten die Lüneburger den Vorjahresdritten TV Ingersoll Bühl in deren Halle. Damit haben die Lüneburger nun beste Chancen die Hauptrunde als Tabellenvierter zu beenden, nach dem Pokaleinzug wäre diese Platzierung eine weitere Sensation, mit einem positiven Nebeneffekt. Denn…

Details

Kampf um Platz VIER!

Wohl nur ganz wenige Volleyballfans hätten der SVG Lüneburg vor dieser Saison den direkten Einzug in das Viertelfinale der Play-Offs zugetraut. Zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde belegt die SVG Lüneburg nun aber Platz vier und steht somit sicher im Play-Off Viertelfinale. Der Gegner dort wird aller Voraussicht nach der Tabellenfünfte TV Ingersoll Bühl…

Details

Lüneburg will seine Chance im Pokalfinale nutzen

Für viele Experten ist das Pokalfinale der Männer am 1. März (ab 12.00 Uhr live im NDR und SWR) ein Duell „David gegen Goliath“. Doch die SVG Lüneburg reist nicht ins GERRY WEBER STADION, um sich gegen den zwölfmaligen Pokalsieger VfB Friedrichshafen kampflos seinem Schicksal zu ergeben. „Wir reden auch vor den Bundesligaspielen wenig darüber,…

Details

SVG ist Feuer und Flamme für Spiele in Hamburg!

Unter dem Motto „Die SVG ist Feuer und Flamme für Spiele in Hamburg“ stand das Heimspiel der Volleyballer am Wochenende gegen Düren. Die Hanseaten bewerben sich bekanntlich im die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024. Im nationalen Zweikampf mit Berlin geht es darum, Sympatiepunkte in der Bevölkerung zu sammeln, sich Rückhalt für die Bewerbung…

Details

Düren zu stark für die SVG

Die Konkurrenten um die begehrtesten Plätze in der Volleyball-Bundesliga atmen auf: Die SVG Lüneburg ist doch noch schlagbar. Nach neun Siegen am Stück verlor der Klassenneuling erstmals wieder seit dem 14. Dezember, bleibt aber trotz des 1:3 (20:25, 23:25, 25:17, 20:25) gegen die SWD powervolleys Düren auf Rang vier. Der dahinter lauernde TV Bühl, drei…

Details

Einmalige Boshi-Mützen-Aktion

„Zieht Euch warm an Friedrichshafen – die SVG Lüneburg tut es auch!“ Unter diesem Motto ruft SVG Merchandising Chefin Susanne Pöss zur  zum DVV-Pokal am 01. März 2015 auf. Die SVG-Bundesligaspieler Immo, René und Carlos sind bereits „Feuer und Flamme“ für die Fan-Action und präsentieren gemeinsam mit Susanne Pöss die ersten fertigen Boshi-Mützen. Die Boshi von…

Details

Historische Siegesserie der SVG gerissen

Neunmal in Folge war die SVG in Pflichtspielen ungeschlagen und sie wollte es auch in der Neuauflage des Pokalhalbfinals gegen die SWD Powervolleys Düren bleiben. Jede Serie findet jedoch einmal ein Ende und im Fall der SVG war es den Dürenern vorbehalten diese Serie der Lüneburg im zehnten Spiel zu beenden. Verdient mit 3:1 (20:25;23:25;25:17;20:25)…

Details

Feuer und Flamme für Spiele in Hamburg

Das Heimspiel der SVG Lüneburg gegen die SWD Powervolleys Düren am kommenden Samstag um 20 Uhr steht nicht nur im Zeichen der Wiederauflage des Pokalhalbfinals, sondern auch im Rahmen der Bewerbung der Hansestadt Hamburg um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024. „Feuer und Flamme für Spiele in Hamburg“, so lautet der offizielle Slogan der Olympiabewerbung…

Details