Playoff-Halbfinale daheim in Hamburg

„Gewissheit, dass wir gegenhalten können“ LüneHünen lassen nach dem 0:3 zum Auftakt in Friedrichshafen den Kopf nicht hängen Vor dem Spiel ist nach dem Spiel. Diese Sportler-Weisheit gilt in englischen Wochen erst recht – und Spiele alle drei Tage sind im Volleyball jetzt in der entscheidenden Saisonphase mit den Playoffs der Normalfall. Nach dem ersten…

Details

0:3 Auftakt im ersten Halbfinalspiel

Zwei Sätze lang auf Augenhöhe, aber nicht clever genug Ausgeruhter Favorit Friedrichshafen schlägt im 3. Satz gnadenlos zu Zwei starke Sätze reichten lediglich, um den Favoriten ins Schwitzen zu bringen, am Ende aber stand das befürchtete Resultat: 0:3 (22:25, 23:25, 11:25) verloren die LüneHünen zum Auftakt der Halbfinal-Playoffs beim VfB Friedrichshafen und gehen so mit…

Details

Auftakt in Friedrichshafen unter erschwerten Bedingungen

Gestresste LüneHünen bei einem ausgeruhten Gegner Es ist eigentlich ein ohnehin schon ungleiches Duell, angesichts des mehrfach höheren Saisonetats des Rekordmeisters ein Vergleich David gegen Goliath. Doch dieser Auftakt ins Playoff-Halbfinale gegen den VfB Friedrichshafen läuft für die LüneHünen zusätzlich unter erschwerten Bedingungen. So haben sie nur eine kurze Pause gehabt, und zwei Fünf-Satz-Spiele innerhalb…

Details

Die SVG steht im Halbfinale

Das erste Heimspiel der Serie „best of 5“ im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft  folgt am kommenden Sonnabend, 13. April um 20:00 Uhr , in der CU Arena Hamburg-Neugraben. Tickets gibt es ab sofort online bei Ticketmaster sowie auf der SVG-Geschäftsstelle. Seid dabei, wenn uns wieder ein großer Coup in der CU Arena gelingen sollte.…

Details

Die LüneHünen haben und machen weiter Spaß

Drittes Spiel gegen Frankfurt wieder ein Krimi – Nun ab Mittwoch gegen Friedrichshafen   Auf zum Bodensee: Als „wunderbare Reise“ hatte Trainer Stefan Hübner diese außergewöhnliche Saison mit vielen Bestmarken in der Vereinsgeschichte schon vor Wochen bezeichnet – diese wunderbare Reise der LüneHünen geht nun noch weiter. Die SVG Lüneburg steht im Halbfinale um die…

Details

3. Spiel: „do or die“- die Entscheidung

Eine Playoff-Serie mit der ganz besonderen Würze LüneHünen wollen gegen Frankfurt ins Halbfinale Weiter geht’s, der Mund ist abgeputzt, der Hunger aber noch nicht gestillt: Den einen, letzten Schritt ins Halbfinale wollen die LüneHünen nun an diesem Sonntag (19 Uhr, CU Arena Hamburg-Neugraben) mit einem neuen Anlauf gehen, wenn es im Playoff-Viertelfinale zum dritten Aufeinandertreffen…

Details

Fanbusse gesponsert von der SVG!

WIR gemeinsam für den Erfolg! Deshalb sponsern wir für die ersten 100, die mit dem Bus zum Spiel fahren wollen die Fahrt im Fanbus nach Hamburg und wieder zurück! Startpunkt dafür ist einmal der Lüneburger ZOB am Bahnhof und einmal in Reppenstedt am Landwehrplatz Platz. Startzeit ist jeweils 17:00 Uhr. Wir freuen uns auf Eure…

Details

2:3 Niederlage in Frankfurt nach Führung

LüneHünen vor letztem Schritt ins Halbfinale noch gestolpert Drittes Playoff-Viertelfinale am Sonntag in Hamburg Entscheidung vertagt, das Viertelfinale in den Playoffs der Volleyball-Bundesliga geht für die SVG Lüneburg in die Verlängerung. Dabei stolperten die LüneHünen, die schon mit einem Bein im Halbfinale standen, gestern Abend vor dem letzten Schritt. 2:0 führten sie nach Sätzen in…

Details

Playoffs laufen schon weiter

LüneHünen wollen jetzt auch in Frankfurt bestehen Machen die LüneHünen jetzt alles klar für das Halbfinale und verschaffen sich damit auch ein paar Tage Verschnaufpause? An diesem Mittwoch (19 Uhr/Stream auf sporttotal.tv) kann die SVG Lüneburg schon ihren Auftakterfolg in der Playoff-Serie veredeln, wenn sie auch das zweite Duell gegen die United Volleys Frankfurt in…

Details

Mit Sclater-Show zum ersten Sieg gegen die United Volleys

Die SVG gewinnt das erste Spiel im Play-off gegen die United Volleys souverän. Den ersten Durchgang begannen beide Teams mit einer sehr konzentrierten Abwehrleistung. Besonders die LüneHünen taten sich mit ihrem exzellenten Block hervor und machten vier ihrer ersten acht Punkte zur technischen Auszeit mit dem Block (8:6). Die Mannschaft von Stefan Hübner blieb stets…

Details